Prozessführung

Unsere Unterstützung umfasst nicht nur Rechtsberatung, sondern auch die anwaltliche Vertretung in Zivilprozessen, im Rahmen der Zwangsvollstreckung und in Strafprozessen. Für die Durchsetzung von Ansprüchen in Thailand ist das Adhäsionsverfahren, also die Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche in einem Strafverfahren von besonderer Relevanz. Die Vergleichsbereitschaft ist hier stärker ausgeprägt. Allerdings beginnt auch ein Zivilprozess in der Regel mit einem Termin zur Güteverhandlung. Diese wird oft von einem Richter geleitet, der allerdings nicht der Vorsitzende Richter in der Hauptverhandlung ist.

Zu beachten ist, dass in Deutschland erstrittene Titel in Thailand nicht vollstreckbar sind. Möglich ist es dagegen, ein im Ausland bereits erstrittenes Urteil im Rahmen eines thailändischen Prozesses als Beweismittel einzubringen.

Hinsichtlich eines Schiedsverfahren, das aufgrund einer Vereinbarung der Konfliktparteien durchgeführt wird, ist zu berücksichtigen, dass trotz wachsender Beliebtheit z.B. in Deutschland die Vollstreckung eines im Ausland erwirkten Schiedsspruchs in Thailand zunächst einer Petition an das zuständige thailändische Gericht bedarf. Im Ergebnis handelt es sich hier nicht um eine Formalie, sondern vielmehr um ein relativ aufwändiges Gerichtsverfahren, das zu vermeiden Hauptzweck des Schiedsverfahrens ist und das ein bis anderthalb Jahre dauern kann. Gegen die Entscheidung des thailändischen Gerichts steht der Rechtsweg offen. Bis der Schiedsspruch tatsächlich vollstreckt werden kann, können also ohne weiteres mehrere Jahre ins Land gehen. Es ist auch nicht so, als ob sich nur lokale Unternehmen ohne internationales Renommee dazu hinreissen lassen würden, auf solche Verzögerungstaktiken zurückzugreifen. Ein eindrucksvolles Beispiel bieten die Bemühungen einer internationalen Kaffeehauskette den gegen eine grosse Versicherung erstrittenen Schiedsspruch in Thailand zu vollstrecken.